Bardensang - Balderes Wolon


Phol ende Uuodan
vuorun zi holza;
Du uuart demo balderes volon
sin vuoz birenkit.
thu biguolen Sinhtgunt,
Sunna era suister;
thu biguolen Friia,
Volla era suister;
thu biguolen Uuodan,
so he uuola conda;
suse benrenki sose bluotrenki sose lidirenki,
ben zi bena bluot zi bluoda
lid zi geliden sose gelimida sin!






Wir blicken hier auf Zeilen in althochdeutscher Sprache, die vor mehr als 1000 Jahren niedergeschrieben, noch um einiges älter sind. Es handelt sich hierbei um eine Beschwörungsformel, die angewandt wurde, um die verstauchte Fessel eines Pferdes zu heilen. Die Thüringer und auch schon die Hermunduren waren, wie bei Silbermährn beschrieben, berühmt für ihre prächtigen Pferde. Man spricht auch von einem ausgeprägten Pferdekult. Die Thüringer waren auch gefragt in der Heilkunde der Pferde. Wer weiß wie oft diese Beschwörung in Thüringer Ställen angewandt wurde.
Informationen zum Orginal findet ihr
HIER.